Im Tal der Ardèche

Der Sonntag beginnt sonnig, aber kühl. Das ist sehr angenehm und so fahren wir leicht beschwingt durch die weitläufigen Mittelgebirge westlich der Rhone und östlich der Loire. Saint-Genest-Malifaux im Naturpark Pilat, Montfaucon-en-Velay, Le-Chambon-sur-Lignon und Antraigues-sur-Volane sind nur einige der klangvollen Dorf- und Städtchen-Namen, die wir heute lesen. Und außer uns ist wieder einmal kaum jemand unterwegs. Meist sind wir allein.

Auf dem Weg zur Ardèche

Sicher, es gibt immer mal wieder reizvolle Abfahrten nach rechts oder auch hinab ins Rhonetal, Der Parc naturel régional des Monts d’Ardèche bietet eine Vielzahl herrlich kurviger Strecken mit beeindruckenden Ausblicken, aber wir bleiben doch nach Möglichkeit konstant oben in den Bergen. Und schließlich erreichen wir kurz hinter Vals-le-Bains das Tal der hier noch sehr kleinen Ardèche.

Der berühmte Kalksandsteinbogen im Tal der Ardèche

Mehr oder weniger nah dem Fluss folgend, kommen wir nach Vallon-Pont-d’Arc, dem Ort, an dem der spektakuläre Teil der Ardèche-Schlucht beginnt. Hier sind wir plötzlich überhaupt nicht mehr allein. Massen von Badetouristen parken am Straßenrand ihre Gefährte, um unten im Fluss zu baden oder mit dem Kanu zu fahren. Ganz besonders gilt das für den 60 Meter langen und 54 Meter hohen Kalksteinbogen, durch den sich der Fluss in Jahrmillionen hindurch gefressen hat und der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Hier versammeln sich die Massen geradezu.

Ardèche-Schleife

Nach ein paar unvermeidlichen Fotos fahren wir weiter und werden mit abenteuerlichen Aussichten belohnt, die zeigen, wie sich dieser Fluss in großen Schleifen durch das Kalksteingebirge gefressen hat. Wenn wir so weiterfahren, nämlich von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt, kommen wir heute nicht mehr an unser Ziel… Aber so schrecklich lang ist diese phantastische Strecke dann gar nicht. Bei Aiguèze ist schon wieder alles vorbei und wir sind fast unten im Rhonetal. Kurz vor Bollène geht es über die Rhone und schon sind wir in Suze-la-Rousse, wo wir von unseren Freunden mit Käse, Baguette und Rotwein erwartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.