Prolog

Wir schreiben das Jahr 2016. Vor genau 10 Jahren, nämlich 2006, war ich das erste Mal in Norwegen mit dem Motorrad (Dem Bären durchs Fell gefahren). Damals begleitete mich Hendrik, ein Freund aus dem Sportverein. Wir fuhren bis zum Nordkap rund 8.500 Kilometer von zu Hause nach zu Hause. Und wer so etwas einmal gemacht hat, der will wieder hin!

2011 waren meine bessere Hälfte und ich mit der Hurtigruten in Norwegen. Einmal das volle Programm: Bergen, Nordkap, Kirkenes und retour. 13 Tage 3D-Kino auf der MS Kong Harald, in denen die faszinierende Landschaft einfach so an einem vorbei gleitet und man ein an Kreuzfahrten angenähertes Ambiente genießen kann. Was fehlte, war der direkte Kontakt mit dem Land: Mit Bergen, Straßen, Menschen. Norwegen und das Nordkap muss man sich erarbeiten.

2016 nun der Kompromiss. Eine Reisehälfte als Wiederholung des 3D-Filmes „Bergen, Kirkenes: Norwegen per Schiff“ – diesmal auf der MS Trollfjord – und die Rückfahrt (natürlich mit einem Abstecher zum Nordkap) mit unseren Motorrädern, einer Honda CBF 1000 als Lastesel und einer kleinen CB500 F. Insgesamt sind wir knapp 5.700 km mit den Motorrädern gefahren, wobei etwa 3.700 km auf Norwegen direkt entfallen. Der Rest war An- und Rückreise.

Die nachfolgenden Seiten sind aus unserem Urlaubsblog entstanden, den ich während der Reise mehr oder weniger konstant bedient habe. Warum die Umarbeitung vom Blog zu Seiten? Weil damit die Qualität der Bilder besser geworden ist (im Urlaub gingen nur kleine Handybilder online, alles andere wäre bei der meist geringen Bandbreite des Internets Quälerei gewesen) und weil jetzt die Reihenfolge der Seiten stimmt.

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen!

Die mit dem Schiff gefahrene Route
Die mit dem Schiff gefahrene Route
Die mit den Maschinen gefahrene Route
Die mit den Maschinen gefahrene Route